Wohnen, Verweilen oder gar „Relaxen“ auf historischem „Burgberg“ am Rande des Südharzes

Exklusive Entwicklungsmöglichkeiten am sonnenexponierten Südhang der Stadt Ellrich

     

Blick vom Burgberg Richtung Norden /Harz mit Blick über Ellrich um 1900.

     

Die am Rande des Südharzes gelegene Stadt Ellrich ist die nördlichste Stadt des Freistaates Thüringen und liegt im Landkreis Nordhausen. 876 wurde Ellrich als „Alarici“ erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1286 erhielt Ellrich das Stadtrecht und im Jahr 1332 das Münzrecht. Seit 1869 führt eine Bahnverbindung nach Nordhausen und Northeim. Nach und nach wurde Ellrich dadurch bekannt, dass sich zwischen Ellrich und Walkenried an der Südharzstrecke nach dem Zweiten Weltkrieg einer der wenigen Eisenbahn- Grenzübergänge zwischen der britischen und der sowjetischen Besatzungszone bzw. ab 1949 zwischen BRD und DDR befand.

Damals wie heute zeichnet sich die Stadt Ellrich zudem als stets wachsender Wirtschaftsstandort aus:

Ein 1975 veröffentlichtes Stadtportrait verweist mit Stolz auf die im Ort ansässige Modefirma VEB „ELDAMO“ – ein auf internationalen Messen prämierter Hersteller von Hochzeitskleidern und hochwertiger Damenmode. Im Ort wurde in einem zweiten Textilbetrieb, Filiale eines Eichsfelder Bekleidungswerkes, Konfektionsware und Berufsbekleidung in Großserie gefertigt. Die im Gebiet von Ellrich gelegenen Gipslagerstätten waren Grundlage einer Produktpalette von Schulkreide, Stuck- und Modelliergips sowie für medizinischen Bedarf hergestellte Gipsbandagen. Ellrich wird in der Landesentwicklungsplanung als Grundzentrum geführt und hat somit in seiner weiteren wirtschaftlichen Entwicklung den nötigen Freiraum, bei Neuansiedlungen sowie der Pflege bestehender gewerblicher Betriebe.

Zurzeit beheimatet Ellrich – aber auch in den 6 dazugehörigen Ortschaften - annähernd 300 Gewerbebetriebe des produzierenden sowie vor allem des Dienstleistungsgewerbes. Die verkehrstechnisch günstige Lage der Stadt Ellrich am Rande des Südharzes ist daher sowohl für wirtschaftliche Unternehmen als auch für die Tourismusbranche des Harzes von großem Interesse. Durch die Lage an der Südharzachse (Leipzig/Halle - Nordhausen - Kassel - Dortmund bzw. Göttingen - Hannover) sowie der Nord - West - Achse ( Erfurt - Sondershausen - Nordhausen - Herzberg - Northeim ) gilt Ellrich als bedeutender Standort der Region.

     

Der historische „Burgberg“

     

Blick auf den Burgberg in den 60/70iger Jahren aus südlicher Richtung (zu sehen ist die damalige Gastronomie, hieraus kann geschlossen werden, dass Besucher wie auch Einheimische schon damals von der herrlichen Lage am Rande der Stadt Ellrich beeindruckt waren.

     

Der südliche Teil des Burgberges wird tangiert von der so entscheidenden Bahnlinie „Erfurt - Sondershausen - Nordhausen - Herzberg – Northeim“ und bietet gerade für Pendler ideale Anbindungen. Die südwestliche Ausrichtung und die nun fast voll belegten Baugebiete am Burgberg spiegeln den vorteilhaften Standort sowie die hohe Nachfrage nach Bauland innerhalb der Stadt Ellrich wieder. Angrenzend zu diesen beiden Baugebieten befindet sich ein weiteres Grundstück von ca. 18000m2, welches sich ideal zur weiteren Erweiterung der bereits bestehenden Baugebieten erstreckt. Wunschgemäß könnten hier bspw. bis zu 25 Bauplätze entstehen (siehe unten).

     

Erste Bebauungsüberlegungen für Baugebiet „Burgberg“

   

Katasterausschnitt der Gesamtfläche von ca. 18000m2

     

Aus unserer Sicht eignet sich dieser Standtort hervorragend einerseits als Baugebiet, andererseits zur Errichtung einer Ferien-Appartmentanlage, Kur- oder Fitnesshotels oder einer entsprechenden Ausflugsgastronomie beispielsweise mit diverser Freizeitgestaltung.

     

Verkauf an den höchstbietenden Interessenten zzgl. Maklercourtage von 5,95 % inkl. Mwst.

     

Anfragen und Verkauf nur über
RF Immobilien
Robert Fisse
Im Bache 23, 37120 Bovenden
r.fisse@rf-makler.de
Mobil: 0176-63124871

     

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen, Anregungen und Rückmeldungen!

     

RF | Immobilien Robert Fisse, Im Bache 23, 37120 Bovenden Tel.:0551-40174184 Handy: 0176-63124871 r.fisse@rf-makler.de